Veröffentlicht: 18.06.2017 unter Ortsvereine

Impressionen vom Stadtgespraäch

Fotos: P. Marx19149406_10154867874526234_3335693129844873631_n IMG_4447 IMG_4449 IMG_4454 IMG_4455 IMG_4460 IMG_4462 IMG_4464 IMG_4467 IMG_4469 IMG_4474 IMG_4482

Veröffentlicht: 14.06.2017 unter Ortsvereine

SPD überreicht Spende an Mentor – die Leselernhelfer

Der SPD-Ortsverein und die SPD-Stadtratsfraktion von Wernigerode überreichten gemeinsam mit ihrem Bundestagskandidaten Eberhard Brecht eine Spende in Höhe von 250 Euro an den Verein „Mentor – die Leselernhelfer Wernigerode e.V.“. Mentor ist eine ehrenamtliche Initiative zur Förderung der Lese- und Sprachkompetenz von förderungsbedürftigen Kindern unter 16 Jahren und abhängig von der Schulform, die bereits seit über fünf Jahren in Wernigerode existiert.

Ziel war es bei Gründung des Vereines im Jahr 2011 in der Region etwas gegen die abnehmende Sprach- und Lesekompetenz entgegen zu setzen. Die durch Kurse geschulten Mentoren helfen durch gezielte Einzelförderung den Kindern, die Schwierigkeiten im Umgang mit der deutschen Sprache haben. Der Verein organisiert die Zusammenarbeit zwischen den Lesebegleitern (Mentoren), den Eltern mit ihren Kindern und den Schulen. Die Auswahl förderungsbedürftiger Kinder wird mit den Lehrern und natürlich nach Zustimmung der Eltern zusammen vorgenommen.

„Das Geld soll nun für neue Bücher und abwechslungsreiches Material für die Lesekinder und Lesebegleiter verwendet werden“, berichtet SPD-Ortsvereinsvorsitzender Rolf Harder.

von links nach rechts: Dr. Eberhard Brecht, SPD-Bundestagskandidat Siegfried Siegel, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender und Mentor Christine Oppermann-Zapf, Vorsitzende von Mentor WR e.V. Rolf Harder, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Karsten Barner, Vorstandsmitglied des SPD-Ortsvereins

von links nach rechts:
Dr. Eberhard Brecht, SPD-Bundestagskandidat
Siegfried Siegel, stellvertretender SPD-Fraktionsvorsitzender und Mentor
Christine Oppermann-Zapf, Vorsitzende von Mentor WR e.V.
Rolf Harder, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins
Karsten Barner, Vorstandsmitglied des SPD-Ortsvereins

Veröffentlicht: 08.06.2017 unter Ortsvereine

Einladung

SPD Ortsverein Ballenstedt-Falkenstein

Der ehemalige Oberbürgermeister der Welterbestadt Quedlinburg Dr. Eberhard Brecht
stellt am 22. Juni, um 18.30 Uhr, im Schloss Ballenstedt, Nordflügel, Kronberg-Zimmer,
die von ihm verfasste Broschüre

Ich habe Sie doch auch gewählt
“Bürgermeister-Anekdoten aus Quedlinburg” vor.

Plakat-FotoIn seiner Amtszeit von 2001 bis 2015 erlebte er mitunter pikante, spaßige und nachdenkliche Episoden, die er sammelte und nun in acht Kapiteln zusammenfasste. Brechts kommunale Geschichten sind unterhaltsam und hätten sich so oder so ähnlich in jeder anderen Kommune ereignen können.Die von der Firma Quedlinburg Druck GmbH aus Quedlinburg in 3 500 Exemplaren gefertigte Broschüre wurde vom Autor selbst finanziert und wird kostenfrei abgegeben. Der Autor verbindet damit den Wunsch, stattdessen einen kleinen Beitrag für die Quedlinburger Bürgerstiftung zu leisten.

Die Broschüren sind in der Quedlinburger Buchhandlung Gebecke, Pölkenstraße 3, erhältlich. Der Autor möchte sich an dieser Stelle bei Herrn Jens Jürgens für diese kostenfrei erbrachte Dienstleistung bedanken. Zur Veranstaltung am 22. Juni bringt der Autor eine begrenzte Anzahl von Exemplaren der Broschüre zur Verteilung mit.

Bitte um Rückmeldung, damit wir bei Getränken etc. besser planen können.

freundliche Grüße Kurt Neumann

ku.neum@t-online.de
SPD Ortsverein Ballenstedt – Falkenstein
Tel. 039483241 oder 01723757483
Alter Markt 8h, 06493 Ballenstedt



Veröffentlicht: 06.06.2017 unter Ortsvereine

Einladung zum „Stadtgespräch“ Keiner auf der Straße – wie das Zentrum beleben?

 

Dienstag, den 13. Juni 2017,
um 18.30 Uhr,
„Das Gleimhaus“, Domplatz 31, Halberstadt

Menschen aus Bremen, Essen und andernorts besuchen den Dom und die Moses Mendelsohn Akademie mit dem Jüdischen Museum. Sie sind beeindruckt von den Kulturgütern Halberstadts. Dazu gehören auch der Domschatz, das John-Cage-Projekt, das Gleimhaus, die Liebfrauenkirche und das Heineanum. Eine Stadt mit so berühmten Kirchen und Museen muss doch ein pulsierendes Straßenbild haben. So ist es nicht. Und so hört Jutta Dick, Leiterin der Moses Mendelsohn Akademie immer wieder den Satz „Keiner auf der Straße“.

Das ist auch der Eindruck vieler Halberstädter. Die Straßen und Plätze im Zentrum sind leer. Woran liegt das? Wie kann das verändert werden?

Podiumsteilnehmer:

Prof. Dr. Armin Willingmann
Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt

Dr. Eberhard Brecht
Oberbürgermeister a.D. der Stadt Quedlinburg und Bundestagskandidat der SPD für den Wahlkreis Harz

Peter Köpke
Vorsitzender der Stadtratsfraktion SPD/Grüne der Stadt Halberstadt

Moderation:
Jörg Felgner
Stellv. Ortsvereinsvorsitzender der SPD Halberstadt

Fragen und Anregungen der Teilnehmenden der Veranstaltung sind erwünscht.