Unser Arbeitsprogramm für die nächsten Jahre

Unser Ziel ist und bleibt es, den Harzkreis weiter positiv und zukunftsfest zu entwickeln. Die Verbesserung der Lebensbedingungen der Bürgerinnen und Bürger sowie die aktive Förderung unserer Wirtschaft stehen dabei an erster Stelle, um eine dauerhafte Erhöhung des Wohlstandes und der Lebensqualität zu erreichen. Immer im Blick hat die Harzer SPD dabei die solide Finanzierung der Aufgaben unseres Landkreises.

Unsere Schwerpunkte im Einzelnen:

  • Sicherung des Fachkräftebedarfs durch attraktive und gut entlohnte Arbeitsplätze und eine hohe Tarifbindung
  • gute Löhne und Tarifbindung – insbesondere in Gesellschaften, an denen der Landkreis beteiligt bzw. alleiniger Gesellschafter ist
  • Ausbau eines einheitlichen touristischen Radwegenetzes und den Erhalt des bestehenden Wanderwegenetzes – hierzu ist eine stärkere Unterstützung der örtlichen Harzklubzweigvereine dringend erforderlich
  • Ausdehnung des Harzer Urlaubsticket (HATIX) auf den gesamten Harz – eine Beteiligung der HSB sollte dabei geprüft werden
  • vollständige Abschaffung der Straßenausbaubeiträge nach dem Modell der Landes-SPD, die ausfallenden Kosten trägt damit das Land
  • Selketalbahn und Harzquerbahn wird die gleiche Aufmerksamkeit wie der Brockenbahn gewidmet
  • keine weiteren Schulschließungen
  • mehr Gemeinschaftsschulen und weitere Ganztagsangebote
  • mehr Unterstützung der Schulsozialarbeit und dauerhafte Erhaltung der Personalstellen
  • patientenfreundliche und qualitative gute ambulante und stationäre Gesundheitsvorsorge
  • kostenfreie Schülerbeförderung auch für Auszubildende
  • ständige Optimierung der Schülerbeförderung, Schülertransport auch stadtintern anbieten
  • weiterer Ausbau der Angebote der Willkommensagentur
  • Ausbau des Angebotes von dualen Studienplätzen
  • die stationäre Gesundheitsversorgung ist Teil der öffentlichen Daseinsvorsorge, die dauerhaft nicht weiter privatisiert wird
  • eine bedarfsorientierte Jugendhilfeplanung, die auf die Möglichkeit der Teilhabe setzt und die Expertise aller nutzt
  • sachgerechte Unterstützung der soziokulturellen Zentren, von Selbsthilfegruppen, Beratungsstellen und Frauenförderzentren
  • eine flächendeckende Kinderbetreuung mit günstigen Elternbeiträgen
  • die Berufung eines Kreisseniorenbeirates durch den Kreistag
  • Teilhabe und Integration von Menschen mit Behinderungen, Beteiligung Betroffener an Entscheidungsprozessen und das Programm „Harz inklusiv“
  • eine auskömmliche und verlässliche Finanzierung unserer Leuchtturm-Kultureinrichtungen: Nordharzer Städtebundtheater, Philharmonisches Kammerorchester, Feininger Galerie und Kloster Michaelstein
  • Stärkere Unterstützung der ehrenamtlichen Kulturschaffenden in Vereinen und Verbänden
  • ein benutzerfreundliches Online-Bürgerbüro
  • bessere Unterstützung für mehr sportliche Großveranstaltungen als Werbeträger für den Harz
  • verlässliche Förderung des Vereinssports und des Kreissportbundes
  • die Unterstützung und Förderung der Feuerwehren und der Bergwacht
  • Kreisumlage in kommunaler Partnerschaft

Wir wollen eine erfolgreiche Arbeit für unseren Landkreis Harz fortsetzen. Deshalb werben wir um Ihr Vertrauen.

Bitte gehen Sie am 26. Mai 2019 zur Wahl und geben den Kandidatinnen und Kandidaten der SPD Ihre Stimmen!

Hier werden Sie zu unserem “Flyer zur Kreistagswahl 2019 ” weitergeleitet.